Die Grafschaft Bentheim im Unterricht

  3 Das alte Rathaus

Von 1806 bis 1813 war Neuenhaus von französischen Soldaten besetzt. An diese Zeit erinnert heute noch eine Zeichnung im alten Rathaus. Sie hängt im ersten Stock in dem großen Saal mit dem Kamin.

Ein französischer Soldat hat darin sich selbst und seinen Vorgesetzten gezeichnet, der die Schrittlänge mit einem Maßband nachmisst. Darunter steht: Il manque un pouce. (Sprich: Ihl monk ön puß). Das bedeutet: Es fehlt ein Zoll. Der Soldat hatte beim Exerzieren nicht die richtige Schrittlänge eingehalten und wurde dafür bestraft. Im Arrest malte er dieses Bild.

Die Zeichnung im Ratssaal des alten Rathauses erinnert an die französische Zeit - Bild: GBiU

Das heutige "alte" Rathaus wurde Jahr 1793 für die Stadt Neuenhaus gebaut. In früheren Zeiten wurde es sogar als Schule genutzt. Heute finden hier nur noch Ausstellungen, Konzerte und standesamtliche Trauungen statt.

Das alte Rathaus wurde 1793 erbaut - Bild: GBiU

Auf dem Dach des alten Rathauses sehen wir einen achteckigen Dachreiter. Darin hängt eine kleine Glocke. Sie wird manchmal geläutet, wenn in Neuenhaus ein Kind geboren wird.

 Das solltest du herausfinden: 

6. Wann wurde das alte Rathaus erbaut?

7. Wer hat das Bild über dem Kamin im alten Rathaus gemalt?

8. In welcher Sprache ist der Spruch auf dem Bild verfasst?