Grafschafter Schulgeschichte

Zurück zur Startseite

Entwicklung des Schulwesens in der Samtgemeinde Uelsen

Derzeit bestehende Schulen

       Grundschule Wilsum (davor: Volksschule, seit etwa 1800)

       Grundschule Itterbeck (davor: Volksschule, seit etwa 1800)

       Grundschule Uelsen (Teilung der Volksschule Uelsen 1978) 

       Hauptschule Uelsen (Teilung der Volksschule Uelsen 1978)

       Realschule Uelsen (seit 1975)

       Lise-Meitner-Gymnasium, Außenstelle Uelsen (seit 2004)

Aufgelöste Schulen

Volksschule Haftenkamp (etwa 1800 - 1975) 

Volksschule Höcklenkamp (1855 - 1964)

Volksschule Ratzel (1863 - 1972)

Volksschule Egge-Balderhaar (1886 - 1974) 

Volksschule Uelsen (um 1650 bis zur Teilung 1978)

Volksschule Wielen (etwa 1780 - 1977)

Volksschule Getelo (etwa 1800 - 1977)

Volksschule Halle (etwa 1800 - 1977)

Volksschule Hardingen (etwa 1800 - 1977)

Volksschule Gölenkamp (etwa 1800 - 1975) 

Volksschule Getelomoor (1893 - 1964)

Orientierungsstufe Uelsen (1973 - 2004)

 

Begleitende Bildungsangebote

Leselernhelfer und Lesefüchse

Schulgeschichten aus Uelsen und Umgebung

Die Uhr von Meester Körner

Erinnerungen an meine Schulzeit in Itterbeck bis 1954

Das Schicksal des Hauptlehrers Jan Albert Blekker

100 Jahre Schule in Uelsen

Schulstuben waren im Winter zu heizen

Aufbau des Schulzentrums in Uelsen

Lehrerverzeichnisse

Die Verzeichnisse der in den Jahren 1946, 1957 und 1967 in der Grafschaft tätigen Lehrer wurden von ehemaligen Schulaufsichtsbeamten erstellt oder aus Lehrer-Handbüchern entnommen. Es erfolgt eine Gliederung nach den bestehenden Städten, Samtgemeinden und Gemeinden.